Vodafone startet neuen kostenlosen Internet-Service Vodafone 360

| 5. November 2009 | Keine Kommentare
Das Samsung H1 in der Vodafone 360 Ausstattung gibt es in schwarz und silber (Foto: Vodafone)

Das Samsung H1 in der Vodafone 360 Ausstattung gibt es in schwarz und silber (Foto: Vodafone)

Heute startet Vodafone 360 offiziell in Deutschland. Die innovative und kostenlose Oberfläche vereint Freunde, Netzwerke und persönliche Favoriten wie Fotos, Musik, Spiele und Applikationen. An einem Ort, auf einen Blick. Herzstück ist das Adressbuch „People“, das alle Kontakte aus dem Handy-Telefonbuch, aus sozialen Netzwerken und den Internet-Accounts bündelt. Darüber hinaus wurden Kooperationen geschlossen, unter anderen mit Deutscher Bahn, Deutsche Post, Sixt, Commerzbank und BILD, deren Dienste per Applikation auf Vodafone 360 zur Verfügung stehen. Vodafone 360 funktioniert künftig auf einer Vielzahl von verschiedenen Handy-Modellen, besonders auf dem speziell dafür konzipierten Vodafone 360 Samsung H1 und dem Vodafone 360 Samsung M1.

Mit „People“ sind in einem einzigen Adressbuch alle Kontakte aus Facebook, G-Talk und Windows Live Messenger integriert – in Kürze folgen auch Google Adressbuch, Hotmail Adressbuch, StudiVZ und Twitter. Nutzer können direkt auf ihrem Handy sehen, welchen Online-Status Freunde gerade in ihrem sozialen Netzwerk haben, Fotos und Tipps mit ihnen tauschen und per Chat mit ihnen Kontakt aufnehmen. Wer möchte, kann ausgewählten Freunden auch seinen derzeitigen Standort zeigen. Für die ständige Aktualisierung sorgt Vodafone 360 dabei selbst: Alle Kontakte und entsprechenden Inhalte werden automatisch synchronisiert.

Darüber hinaus steht eine große Auswahl an Inhalten wie Musik, Videos, Spiele und kostenlosen Applikationen zur Verfügung. Hochwertige Anwendungen der Marken Deutsche Bahn, Deutsche Post, Commerzbank, Sixt, BILD und der VZ-Gruppe (StudiVZ, MeinVZ, SchülerVZ) stehen ab sofort zur Verfügung. Insgesamt gibt es zurzeit mehr als 500 Applikationen, die in den nächsten Wochen und Monaten sukzessive erweitert und ausgebaut werden. Langfristiges Ziel ist es, unter anderem Produkte und Inhalte über einheitliche Plattformen/Applikationen des Joint Innovation Lab (JIL), www.jil.org, abzurechnen.

In Deutschland wird Vodafone 360 einschließlich Adressbuch „People“ zunächst auf einem exklusiven Samsung-Gerät erhältlich sein, dem Vodafone 360 Samsung H1. Es wurde speziell dafür konzipiert. Darüber hinaus werden ausgewählte Nokia S60 Handys mit vorinstalliertem Vodafone 360 angeboten. Insgesamt steht Vodafone 360 künftig auf über 100 verschiedenen Handy-Modellen zur Verfügung – unabhängig von Betriebssystem und Hersteller – und natürlich auch auf dem PC unter www.360.com.

Spezielle Applikationen

Für Vodafone 360 gibt es eine Reihe von speziellen Applikationen. So kann zum Beispiel jeder Kunde mit der Applikation der Deutschen Bahn über die Funktion „Meine nächste Bahn“ bis zu vier Lieblingsstrecken einrichten. Die Anzeige zeigt die nächsten Verbindungen, von welchem Gleis der Zug jeweils abfährt und ob er pünktlich ist.

Mit der Deutsche Post Applikation lassen sich Postleitzahlen und Filialen finden und digitale Briefmarken per SMS bestellen. Mit der Commerzbank Applikation findet man schnell eine Commerzbank oder Dresdner Bank Filiale sowie Geldautomaten in der Nähe. Adressen, Telefonnummern und Öffnungszeiten der Filialen sind jederzeit abrufbar. Außerdem sind alle wichtigen Notfallnummern (z. B. bei Verlust der Maestro Card oder der Kreditkarte) auf einen Blick abrufbar. Die Sixt Applikation bietet neben direkten Buchungsmöglichkeiten auch einen Vodafone-Rabatt auf ausgewählte Fahrzeuge.

Zur Markteinführung von Vodafone 360 hat der Kunde zunächst auch direkten Zugriff auf redaktionelle Inhalte und Services von BILD. Mittelfristig ist geplant, dazu ausgewählte Premiuminhalte über ein innovatives Bezahlsystem abzurechnen. Die BILD Anwendung ist bereits vorinstalliert und kann sofort gestartet werden.

Hinzu kommen außerdem noch Apps von Eventim, ImmobilienScout24, meinestadt.de und Marcellino’s.

Das Vodafone 360 Samsung H1

Das neue Gerät besitzt eine 5-Megapixel-Kamera und ein übersichtliches 3,5″ Multitouch High-Definition OLED Display, das das Durchblättern der Kontakte oder Status-Updates sehr erleichtert. Viel Platz für Musik, Videos und Games bietet der interne 16 GB Speicher, der sich mittels microSD-Kartenslot mit zusätzlichen 16 GB füllen lässt. Weitere Highlights: WLAN, eine maximale Gesprächsdauer von mehr als 400 Minuten (3G) und ein integriertes FM-Radio.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Infrastruktur, M-Business, M-Commerce, Neue Geräte

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist Journalist und PR-Berater. Als Geschäftsführer der deutschen Kommunikations-Agentur Avandy GmbH und Gründer der App Agency berät er Telekommunikationsunternehmen, App-Herausgeber und Firmen weiterer Branchen, die auf M-Commerce setzen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

2 Besucher online
0 Gäste, 2 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 43 um/am 01:16 pm UTC
Diesen Monat: 61 um/am 06-07-2017 09:31 am UTC
Dieses Jahr: 68 um/am 05-23-2017 02:51 pm UTC
Jederzeit: 167 um/am 07-16-2013 10:06 am UTC