Neue Service Plattform für Blackberry Entwickler

| 10. November 2009 | Keine Kommentare

Research In Motion (RIM) stellt eine neue Service-Plattform vor, mit der Entwickler Geschäftsprozesse verschlanken und interaktive, Standort-erkennende sowie lukrative Applikationen für BlackBerry Smartphones programmieren können. Die neue Plattform bietet Möglichkeiten zur Werbung, Abrechnung, zum Content Push und zu neuen Location Services.

Das neue Portal bietet App-Entwicklern zahlreiche Module (Screenshot)

Das neue Portal bietet App-Entwicklern zahlreiche Module (Screenshot)

„Das BlackBerry-System wächst und gedeiht. Mit der neuen Service-Plattform unterstützen wir Entwickler dabei, ihre Applikationen gewinnbringend einzusetzen und bahnbrechende, interaktive und ortsbezogene Anwendungen für BlackBerry Smartphones zu entwickeln“, so Jim Balsillie, Co-CEO von Research In Motion. „RIM verbessert kontinuierlich die Werkzeuge, Technologien und Geschäftsbedingungen, die Entwickler benötigen, um leistungsstarke und erfolgreiche Anwendungen auf der BlackBerry-Application-Plattform zu kreieren und zu vermarkten.“

BlackBerry Advertising Service schafft neue Verdienstmöglichkeiten für Entwickler

Der neue und innovative BlackBerry Advertising Service ermöglicht es Entwicklern, Werbung in ihre BlackBerry-Applikationen zu integrieren und vereinfacht so das Geschäft der mobilen Werbung. RIM wird Entwicklern mit dem BlackBerry Advertising Service Zugang zu einem umfassenden Pool qualitativ hochwertiger und innovativer Anzeigen gewähren. Diese stammen von bekannten, hochkarätigen, speziellen Werbe-Netzwerken wie Jumptap, Lat49, Millennial Media, Navteq, 1020 Placecast, Quattro Wireless und Sympatico.ca. Der Service beinhaltet Anzeigen, die mit den Richtlinien der Mobile Marketing Association (MMA) konform gehen sowie umfassende Media-Funktionen, die sich nahtlos in BlackBerry- Applikationen integrieren lassen. Zu den Integrationsbeispielen von Anzeigen und Applikationen gehört die Fähigkeit einfach einen Anruf über eine Anzeige aufzusetzen, einen Kalendereintrag oder einen Kontakt aus einer Anzeige hinzuzufügen und direkt über eine Anzeige auf eine Applikation in der BlackBerry App World zu verlinken. Darüber hinaus beinhaltet der Service detaillierte und kompakte Auswertungen in Echtzeit, inklusive Ad Impressions, Klicks, Umrechnung und Verdienst. Zudem ist der Service in die Omniture Online Marketing Suite für fortgeschrittene Analysen integriert. Sowohl der BlackBerry Advertising Service als auch das Software Development Kit (SDK) werden voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2010 erhältlich sein.

BlackBerry Payment Service ermöglicht Inner-Applikationstransaktionen und optimierte Bezahlprozesse

Ein neuer BlackBerry Payment Service von RIM bietet Entwicklern von BlackBerry- Applikationen neue Verdienstmöglichkeiten, indem digitale Inhalte als Premium-Inhalte entweder als monatliches oder wöchentliches Abonnement verkauft werden können. Zudem können zusätzliche Upgrade-Stufen oder Upgrades für Spiele und andere Entertainment- Applikationen über die Anwendung verkauft werden. Der BlackBerry Payment Service beinhaltet auch Händler-Funktionen  inklusive Kundenabrechnungen. Der BlackBerry Payment Service und das SDK werden voraussichtlich Mitte 2010 erhältlich sein.

BlackBerry Push Service – für schnelle Lieferung von Inhalten und Nachrichten über die Verfügbarkeit neuer Applikationen

Der BlackBerry Push Service, der Anfang des Jahres zunächst exklusiv den Mitgliedern des BlackBerry Alliance Programs zur Verfügung stand, wird Mitte 2010 generell allen registrierten Entwicklern zur Verfügung stehen. Der BlackBerry Push Service ermöglicht es Entwicklern und Content Providern, zeitkritische Alerts und bis zu 8KB Daten an Applikationen zu liefern.

Neue Location Services für fortgeschrittene Standort relevante BlackBerry- Applikationen

Zusätzlich zu den bereits heute von der BlackBerry-Application-Plattform unterstützten GPS-Funktionen, führt RIM drei neue Location-Services für Entwickler ein. Die neuen Services umfassen die Ortung über den Cell Site Geolocation, Reverse Geocoding und die Berechnung von Reisezeiten.

Cell Site Geolocation ist ein neuer Service, der Entwicklern eine Alternative zu GPS bietet. Der Service lokalisiert das Smartphone über den Funkturm und eine Dreiecksvermessung. Cell Site Geolocation ist generell schneller als GPS, und benötigt weniger Akku-Leistung – das macht den Service gut geeignet für Applikationen, die im Hintergrund gleichzeitig mit anderen Anwendungen laufen – und ist ideal für den Gebrauch innerhalb von Gebäuden, in denen Satelliten-Empfang nicht immer möglich ist. Der Cell Site Geolocation Service wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2010 verfügbar sein.Er wird von BlackBerry Smartphones unterstützt, die unter BlackBerry OS 5.0 oder höher laufen.

RIM führt einen neuen Reverse Geocoding Service ein, der Geolocation Koordinaten in eine bestimmte Adresse konvertiert, die in eine BlackBerry-Anwendung eingefügt werden kann. Reverse Geocoding ist ab sofort verfügbar für BlackBerry Smartphones, die unter BlackBerry OS 5.0 oder höher laufen. Die Reverse Geocoding API ist verfügbar mit dem BlackBerry® Java® Software Entwickler Kit 5.0 (BlackBerry Java SDK 5.0).

RIM bringt auch einen neuen Reise-Zeit-Service auf den Markt. Mit einem einfachen API Call können Entwickler die geschätzte Reisezeit für fast jeden Zielort zunächst für USA oder Kanada in ihre Applikationen einbauen. Die Berechnung der Reisezeit basiert auf der Distanz zum Ziel, Geschwindigkeitsbeschränkungen und angenommenen Verkehrsbedingungen. Der Service bietet Richtwerte für die geschätzte Ankunftszeit, die gesamte Reisezeit und die Gesamtlänge der Strecke, die alle in einer Applikation verwendet werden können.

Der Reise-Zeit-Service wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2010 verfügbar sein.

Weitere Informationen und Updates über neue, für Entwickler verfügbare Services auf der BlackBerry-Application-Plattform finden sich unter www.blackberry.com/developers.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: M-Business, M-Commerce, Mobiles Internet

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist Journalist und PR-Berater. Als Geschäftsführer der deutschen Kommunikations-Agentur Avandy GmbH und Gründer der App Agency berät er Telekommunikationsunternehmen, App-Herausgeber und Firmen weiterer Branchen, die auf M-Commerce setzen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

2 Besucher online
1 Gäste, 1 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 19 um/am 12:14 am UTC
Diesen Monat: 58 um/am 08-17-2017 10:47 am UTC
Dieses Jahr: 74 um/am 06-27-2017 03:08 am UTC
Jederzeit: 167 um/am 07-16-2013 10:06 am UTC