Workshop zu Mobile Security auf der MCTA 2010

| 11. Januar 2010 | Keine Kommentare

Freiwillig eine Wanze des Mitbewerbers in der Tasche tragen? Undenkbar. Dennoch führen die meisten Geschäftsleute ständige unsichere Begleiter mit sich. Sie wissen es nur nicht. Über die Risiken mobiler Geräte informiert Marco Di Filippo, Regional Director Germany des ICT-Sicherheits-Dienstleisters Compass Security AG , im Rahmen eines Workshops. Dieser findet am 01. Februar auf der 10. Konferenz „Mobile Communications Technologien und Anwendungen“ (MCTA) in der Universität Augsburg statt.

Der Workshop mit dem Titel „Mobile Security – Angriffsszenarien auf mobile Dienste: Wie (un-)sicher sind Laptop, iPhone, Blackberry & Co.?“ greift ein brandaktuelles Sicherheitsthema auf. Während mobile Kommunikationsgeräte früher als Luxus betrachtet wurden, sind sie für viele heute längst zur Notwendigkeit geworden. Die Funktionsvielfalt von beispielsweise Smartphones nimmt rasant zu. Kontaktdaten, Termine, vertrauliche Nachrichten, Bilder sowie Zugangsdaten für Konten werden dort gespeichert und verwaltet.

Jedoch ergeben sich hieraus nicht nur Möglichkeiten, sondern auch Gefahren. Jeder, der ein wenig technisch versiert ist, kann den Standort eines Handys ermitteln, fremde SMS-Nachrichten lesen, es als Gateway benutzen und Gespräche belauschen. Die meisten Geräte sind offen wie ein Scheunentor.

Die Compass Security AG hat sich darauf spezialisiert, diese Art Sicherheitslücken aufzudecken und sie den Anwendern bewusst zu machen. Marco Di Filippo erläutert daher in seinem Workshop auf der MCTA verschiedene Angriffsszenarien. Diese demonstriert er unter anderem anhand der folgenden Methoden und Technologien: SAT (Application Toolkits), Early Media-Angriffe (Freizeichentöne), Call-ID-Spoofing, Abhören von Nachrichten, Mitlauschen von Gesprächen und Daten, Ortung, Handy-Trojaner, Bluetooth- und WLAN-Hacking. Abgerundet wird der Diskurs durch Erfahrungsberichte aus verschiedenen Feldversuchen.

Der Workshop richtet sich an technische Geschäftsführer sowie Leiter und leitende Mitarbeiter, die sich mit der Anwendung, Aministration und Einführung von mobilen Diensten für den Außendienst in Unternehmen beschäftigen. Ebenso sind Anwender und Mitarbeiter eingeladen, die die technischen Zusammenhänge der mobilen Geräte besser verstehen bzw. kennen lernen möchten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: www.mcta.de
Anmeldungen unter: http://www.wi-mobile.de/anmeldung-zur-konferenz-mcta-2010.html

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Veranstaltungen

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist Journalist und PR-Berater. Als Geschäftsführer der deutschen Kommunikations-Agentur Avandy GmbH und Gründer der App Agency berät er Telekommunikationsunternehmen, App-Herausgeber und Firmen weiterer Branchen, die auf M-Commerce setzen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

3 Besucher online
0 Gäste, 3 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 46 um/am 07:16 am UTC
Diesen Monat: 74 um/am 06-27-2017 03:08 am UTC
Dieses Jahr: 74 um/am 06-27-2017 03:08 am UTC
Jederzeit: 167 um/am 07-16-2013 10:06 am UTC