Studie: Unternehmen profitieren von mobilen Anwendungen jenseits des m-Commerce

| 15. April 2010 | Keine Kommentare

Sterling Commerce, ein Unternehmen von AT&T , hat heute eine weltweit angelegte Studie zur Nutzung mobiler Applikationen in Unternehmen vorgestellt. Die Erhebung konzentriert sich darauf, wie Entscheidungsträger mobile Anwendungen nutzen. Es wurden Unternehmen mit Firmenzentrale in Deutschland, den USA, Brasilien, Kanada, Frankreich und Großbritannien aus den Bereichen Kommunikation/Medien, Vertrieb/Logistik, Finanzdienstleistungen/Banken/Versicherungen sowie Fertigung und Einzelhandel befragt. Die von Forrester Consulting im Auftrag von Sterling Commerce durchgeführte Untersuchung beleuchtet die Vorteile von mobilen Anwendungen jenseits des m-Commerce und die Faktoren, die diese Entwicklung vorantreiben.

Studienergebnisse:

  • Die Mehrheit der Befragten war der Meinung, dass der Einsatz mobiler Anwendungen von entscheidender Bedeutung für den langfristigen Unternehmenserfolg ist.
  • Für 86 Prozent beziehungsweise 90 Prozent der Befragten waren die Steigerung der Mitarbeiterproduktivität und die schnelle Reaktionsfähigkeit die wichtigsten Faktoren für die Nutzung mobiler Anwendungen.
  • Weiter wurden die effizientere Bearbeitung von servicebezogenen Kundenanfragen und eine höhere Kundenzufriedenheit als Gründe für den Einsatz mobiler Applikationen genannt.
  • In fast 95 Prozent der Unternehmen werden mobile Endgeräte vom Management und dem IT-Personal genutzt. 84 beziehungsweise 87 Prozent der Unternehmen statten das Vertriebs-Team oder administrative Fachkräfte damit aus. Weiterhin nutzen 75 Prozent des Service-Personals und 60 bis 65 Prozent der Beschäftigten im Bereich Supply Chain, Gebäudesicherheit oder Kundenservice mobile Endgeräte.
  • Die Nutzung mobiler Endgeräte schwankt zwischen den einzelnen Branchen:
    • 39 Prozent der Vertriebs- und Logistik-Unternehmen haben mobile Außendienst- und Vertriebsanwendungen sowie mobile Transport- und Versandanwendungen im Einsatz.
    • 44 Prozent der produzierenden Unternehmen und 35 Prozent der Unternehmen des Finanzdienstleistungssektors setzen mobile Außendienst- und Vertriebsanwendungen ein.
    • 48 Prozent der Unternehmen aus den Bereichen Medien/Kommunikation nutzen mobile Tracking-, Management- und Fulfillment-Anwendungen. 46 Prozent setzen mobile Außendienst- und Vertriebsanwendungen ein.
    • 53 Prozent der Handelsunternehmen nutzen mobile Lager- und Logistik-Management-Anwendungen.

Ken Ramoutar, Vice President, Product and Industry Marketing, Sterling Commerce: „Mobile Anwendungen können in Unternehmen für so viel mehr als m-Commerce genutzt werden. Da intelligente Endgeräte immer alltäglicher werden, müssen Unternehmen nach Wegen suchen, die Vorteile dieser Geräte optimal nutzen zu können – sowohl um die Produktivität der Mitarbeiter zu steigern als auch um den Kundenservice zu verbessern. Wir glauben, dass diese Umfrage den Standpunkt von Sterling Commerce unterstützt, dass mobile Anwendungen das nächste große Thema für Unternehmen ist, um zusätzliches Potenzial in der Belegschaft freizusetzen.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Studien und Umfragen

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist Journalist und PR-Berater. Als Geschäftsführer der deutschen Kommunikations-Agentur Avandy GmbH und Gründer der App Agency berät er Telekommunikationsunternehmen, App-Herausgeber und Firmen weiterer Branchen, die auf M-Commerce setzen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

4 Besucher online
1 Gäste, 3 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 7 um/am 01:02 am UTC
Diesen Monat: 61 um/am 06-07-2017 09:31 am UTC
Dieses Jahr: 68 um/am 05-23-2017 02:51 pm UTC
Jederzeit: 167 um/am 07-16-2013 10:06 am UTC