kaufDA Navigator und meinProspekt!: Die Nachfolger des gedruckten Prospekts?

Screenshot kaufDA-App

kaufDA zeigt dem Nutzer die aktuellen Prospekte der umliegenden Geschäfte

Die kostenlose Software „kaufDA Navigator“ vom deutschen Verbraucherinformations-Portal kaufDA.de gehörte vor Kurzem zu den drei beliebtesten in Deutschland verfügbaren, kostenlosen Apps für das iPhone. Aktuell steht die Applikation auf dem 39. Platz. Kurz nach ihrer Veröffentlichung erreichte die Anwendung sogar Platz eins aller kostenlosen Apps. Bereits wenige Tage nach der Veröffentlichung hatten über 100.000 Nutzer die brandneue App auf ihren iPhones installiert, inzwischen hat sich die Zahl der kaufDA Navigator-Anwender vervielfacht. Nur zwei Wochen nach Veröffentlichung ist der kaufDA Navigator auf mehr als 10 Prozent aller iPhones in Deutschland installiert.

Auch bei meinProspekt! von der LPA GmbH ging es ähnlich stürmisch los. Die ersten 7 Tage nach der Veröffentlichung hielt sich meinProspekt! auf Platz eins der deutschen AppStore-Charts. Inzwischen gibt es meinProspekt! Hero mit vielen Detailverbesserungen.

So sind diese Apps ein gutes Beispiel dafür, wie sich die Verbrauchergewohnheiten ändern. Noch vor wenigen Jahren hätte man jedem einen Vogel gezeigt, der über Internet oder noch besser über das Mobiltelefon Ladenöffnungszeiten und Angebotsprospekte anbieten wollte.  Ein Bekannter von mir ist noch vor ein paar Jahren mit vielen innovativen Handylösungen in die Insolvenz gerutscht, weil sich keiner vorstellen wollte und konnte, dass das Mobiltelefon sich binnen weniger Jahre so weiterentwickelt, dass es heute für viele tatsächlich der ständig verfügbare Assistent für alle Fragen und zunehmend auch für Geschäfte ist. Er war der Entwicklung ein paar Jahre voraus.

„Die außergewöhnlich hohe Akzeptanz des kaufDA Navigator bei den Verbrauchern bestätigt messbar den Erfolg unserer strategischen Erweiterung um den Bereich ‚Mobiles Internet’ und hilft kaufDA, seine Marktführerschaft auch in diesem Bereich weiter rasant auszubauen“, freut sich Christian Gaiser, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens kaufDA. Wer tatsächlich die Nase bei den Prospekte-Apps die Nase vorn hat, lässt sich nicht so einfach beantworten, da beide Anbieter ihre Argumente ins Feld führen.

Mit dem kaufDA Navigator können sich Verbraucher jederzeit bequem über aktuelle Angebote und Ladenöffnungszeiten in ihrer unmittelbaren Umgebung informieren, Waren vergleichen und direkt auf alle für sie persönlich interessanten Artikel zugreifen. Dafür stellt die Anwendung auf Wunsch fest, an welchem Ort sich der Nutzer gerade befindet und zeigt die nächstgelegenen Ladengeschäfte mit allen relevanten Informationen auf einer Umgebungskarte an. Damit haben die Anwender sofortigen Zugriff auf Prospekte von rund 100.000 Einzelhandelsgeschäften wie zum Beispiel Kaufhof oder OBI direkt in ihrer Nähe – und das auch von unterwegs.

Zusätzlich ist für den „kaufDA Navigator“ eine intelligente Benachrichtigungsfunktion in Entwicklung, mit der man sich über persönliche Wunsch-Einkaufsartikel gleich nach deren Erscheinen im Prospekt informieren lassen kann. Diese Zusatz-Funktion stellt kaufDA als Option schon in wenigen Wochen zur Verfügung.

Ab sofort kein Schnäppchen mehr verpassen geht auch bei meinProspekt!. Die aktuellen Angebote und Werbeprospekte vieler Handelsunternehmen wie z.B. MediaMarkt, Aldi, Kaufhof, Ikea, Lidl, Rossmann, Netto, Rewe, Edeka, Penny, Intersport und 100 weiteren können ab mit der App auf dem Apple iPhone oder Apple iPod touch abgerufen, durchsucht und durchgeblättert werden. Das sind die lokalen Sonderangebote von ca. 120.000 Filialen in Deutschland, Schweiz und Österreich: z.B. für Berlin, Hamburg, München und viele weitere Städte.

Der Vorteil der Apps liegt vor allem darin, dass man die Prospekte immer dabei hat und dann durchstöbern kann, wenn man gerade irgendwo wartet oder im Zug sitzt und gerade in die Stadt fährt. Interessant wäre mal zu erfahren, wie die Nutzer tatsächlich die Apps einsetzen. Sucht man den Supermarkt für den Wocheneinkauf tatsächlich nach den aktuellen Angeboten aus? Ich glaube, ich bin noch nicht so weit, wie siehts bei den Lesern aus?

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Apps, M-Commerce, Mobiles Internet

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

7 Besucher online
0 Gäste, 7 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 9 um/am 05:12 pm UTC
Diesen Monat: 47 um/am 10-04-2017 12:21 am UTC
Dieses Jahr: 74 um/am 06-27-2017 03:08 am UTC
Jederzeit: 167 um/am 07-16-2013 10:06 am UTC