Mobile Commerce: Intershop bringt Online-Shops auf jedes mobile Endgerät

| 20. Oktober 2010 | 0 Comments

Große und kleine Händler können jetzt den Wachstumsmarkt Mobile Commerce für sich erschließen. Mit dem neuen Intershop Mobile Connector öffnen sie ihren Online-Shop für den mobilen Kanal und erhöhen damit ihre Reichweite. So sind Händler schon heute auf künftige Entwicklungen vorbereitet. Denn ganz gleich ob Smartphone, Tablet-PC, Fernseher oder Spielkonsole, der Mobile Connector bringt Online-Shops auf jedes Endgerät. Die Lösung berücksichtigt automatisch die unterschiedlichen Geräteigenschaften, wie Displayauflösung, Browsertyp und Bedienung per Touch, Scrollrad oder Tastatur. Damit haben Händler die Möglichkeit, ohne zusätzlichen technischen Aufwand weitere Käufergruppen zu erschließen und auf sie zugeschnittene Einkaufserlebnisse zu schaffen.

Im Rahmen seiner strategischen Innovationsinitiative identifizierte Intershop die Trends frühzeitig und investiert gezielt in neue Lösungen. Peter Mark Droste, Vorstand bei Intershop: „Wir haben festgestellt, dass das Interesse unserer Kunden an Mobile-Commerce-Konzepten seit letztem Jahr deutlich steigt. Daher unterstützen wir sie mit tragfähigen Modellen, die neben der Technologie für Multi-Channel-Commerce auch Marketing- und Vertriebskonzepte abdecken sowie die spezifischen Bedingungen der mobilen Nutzung berücksichtigen.“ Bei einem ersten Kunden aus dem Sport- und Outdoor-Segment transportiert der Intershop Mobile Connector das Einkaufserlebnis an jeden Ort der Welt. Weitere Kundenprojekte folgen in Kürze.

Der Intershop Mobile Connector nutzt die bewährte Sevenval FIT Technology. Jörg Ruwe, Geschäftsführer der Sevenval GmbH: „Die Chancen des mobilen Einkaufens sind enorm. Dank der Kooperation von Intershop und Sevenval erreichen Händler und Hersteller ihre Kunden jetzt auch auf allen mobilen, internetfähigen Geräten.“

Bereits heute zeichnet sich ein breites Feld der Anwendungen ab: Konsumenten rufen Produktinformationen ab, schlagen bei aktuellen Schnäppchen zu, lassen sich die nächstgelegene Boutique anzeigen oder buchen Theatertickets. Auch für Geschäftskunden beispielsweise im Ersatzteilgeschäft eröffnen mobile Anwendungen neue Möglichkeiten. Wenn ihre Kunden etwa Artikel per Barcode mit dem Smartphone nachbestellen, lassen sich die Geschäftsabläufe beider Unternehmen deutlich verbessern.

Den Durchbruch für Mobile Commerce erwarten Gartner und Morgan Stanley zwischen 2011 und 2013. Bereits dieses Jahr übersteigt laut Gartner der Umsatz mit mobiler Werbung für die Smartphone-Nutzer die Milliardengrenze. Neue Geschäftschancen eröffnen außerdem Geodienste, die die Verbindung von Online- und stationärem Handel fördern.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: M-Commerce, Nachrichten, Pressemitteilungen

About the Author ()

Kommentar verfassen

7 Besucher online
1 Gäste, 6 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 19 um/am 05:50 am UTC
Diesen Monat: 29 um/am 10-01-2014 08:17 pm UTC
Dieses Jahr: 54 um/am 02-23-2014 06:03 pm UTC
Jederzeit: 167 um/am 07-16-2013 10:06 am UTC
Get Adobe Flash player